Kontakt

Gerne stehen wir Ihnen von Montag bis Freitag von 08:00 bis 16:30 Uhr persönlich zur Verfügung.

+ 49 6204 6069-0

Ihre Nachricht an uns...

Leistungssteller THYPO

Temperaturen präzise steuern


In der industriellen Fertigung spielen Beheizungsprozesse insbesondere mit elektrischen Heizungen eine sehr wichtige Rolle.

Mit THYPO bietet PSG modulare Mehrkanal-Leistungssteller für elektrische ohmsche Lasten wie beispielsweise Heizbänder, Heizpatronen, Luftheizelemente, Keramik-Infrarotstrahler, Quarz-Infrarotstrahler, Infrarotlampen und Thermodehnbolzen.

Im Gegensatz zu mechanischen Schützen können die in THYPO verwendeten kontaktlosen und verschleißfreien elektronischen Schalter die Heizelemente mit hohen Schaltfrequenzen ansteuern.

Wichtige Anwendungsbereiche

Einsatzbereiche von THYPO sind überall dort, wo ohmsche Lasten zu schalten sind.
Damit ist THYPO ideal geeignet zum Erwärmen, Schmelzen, Trocknen, Härten oder Glühen in einer Vielzahl von Industrieprozessen.

  • Kunststoff- und Verpackungsindustrie
  • Glasindustrie
  • Trocknungsprozesse
  • Industrielle Wärmeprozesse
  • Chemische Industrie
  • Ofenbau

Ihre Vorteile


Platzsparend

im Schaltschrank integrierbar


Ein System

für eine Vielzahl von Anwendungsbereich


Reduzierung

der Installations- und Betriebskosten


Diagnose

Genaue und einfache Gerätediagnose


Funktionsumfang

serienmäßig integriert - keine Zusatzoptionen

Die wichtigsten Merkmale

Modular und erweiterbar

THYPO ist modular konzipiert. Das Herzstück ist die Kommunikationsbaugruppe CI. Diese kommuniziert über den Systembus mit den in unterschiedlicher Ausführung erhältlichen Leistungsstellerbaugruppen TP. Durch den modularen Aufbau lässt sich das System flexibel an die Anforderungen anpassen. Bis zu 1.512 Ausgänge können individuell angesteuert werden. Damit lässt sich die Wärme zeitlich und räumlich präzise platzieren.

Klein, robust und schnell montiert

Die kompakten Baugruppen bieten im Vergleich zu konventioneller Verdrahtung mit Klemmen, Sicherungen und Solid State Relais eine hohe Platzeinsparung im Schaltschrank. Eine Dicht-an-Dicht-Montage der Leistungsstellerbaugruppen ist möglich, alles ist in den Modulen integriert. Der Installationsaufwand ist damit auf ein Minimum reduziert. THYPO ist konzipiert für den Einsatz in industrieller Umgebung. Bei der Entwicklung haben wir deshalb auf ein robustes Design geachtet.

Einfache Steuerungsanbindung

THYPO ist über die Kommunikationsbaugruppe CI mit einer Vielzahl von SPS und Steuerungen aller führenden Anbieter vernetzbar. Profinet IO steht standardmäßig zur Verfügung, weitere sind in Vorbereitung (EtherCAT, EtherNet/IP, …). Für die Inbetriebnahme stehen Musterprojekte zur Verfügung, die für die eigene Applikation angepasst werden können. Darüber hinaus kann THYPO als Ausgabebaugruppe mit dem Temperaturregelsystem flexotemp von PSG eingesetzt werden.

Innovation integriert

Eine Vielzahl von innovativen und intelligenten Funktionen sichert die Prozesssicherheit und optimale Produktqualität. Unter anderem erfolgt die Messung der Heizströme mittels Summenstrommessung nahezu rückwirkungsfrei, die Netzspannungskompensation gewährleistet eine konstante Ausgangsleistung auch bei Schwankungen der Eingangsspannung.

Intuitives Handling

Die Projektierung, Parametrierung und Bedienung erfolgt über eine übersichtliche Weboberfläche. Deshalb ist kein externes PC-Engineering-Tool erforderlich.

Strommessung schnell und intelligent

Die Heizströme werden kontinuierlich im Prozess und deshalb ohne Rückwirkung auf diese erfasst. Mit Hilfe der Heizstromerfassung werden Ausfälle von Thyristoren oder Sicherungen und Leitungsbruch bzw. Teillastausfälle (auch in Gruppen) schnell signalisiert. Störungen sind schnell lokalisierbar (LEDs, Statusworte, Projektierungssoftware, Webinterface, ...), deren Ursache kann zügig behoben werden.

Softstart schützt Heizungselemente

Die zuschaltbare Softstartfunktion schützt Heizelemente mittels Einschaltstrombegrenzung.

Netzrückwirkungsfrei

Standardmäßig schalten die Leistungshalbleiter auf den TP im Nulldurchgang, ein Vollwellen- oder Halbwellenbetrieb ist voreinstellbar. So werden die Leistungshalbleiter geschont und die Netzrückwirkung auf ein Minimum reduziert. In Abhängigkeit der Funktion ist ein Phasenanschnittbetrieb möglich.

Zwei Montagevarianten

THYPO ist konzipiert für den industriellen Einsatz. Die Gehäuse sind robust aufgebaut. Entsprechend dem Schaltschrankaufbau stehen zwei Montagevarianten zur Auswahl: direkt montiert auf der Schaltschrank-Rückwand oder auf einem Stromschienensystem.

Servicefreundlich

Der Aufbau der Module ist extrem servicefreundlich. Alle Karten und Stecker sind steckbar und können im Servicefall einfach demontiert und wieder montiert werden. Die Sicherungen sind leicht zugänglich auf den Leistungsstellerbaugruppen platziert und einfach austauschbar.